Folge 127 – TNG – Der unbekannte Schatten

Genau wie in der letzten Woche wird es wieder geheimnisvoll (hoffentlich mit besserem Ergebnis), denn es geht um Geordi, das Chamäleon, Geordi, der sich selber auslöscht, Geordi, der auf zwei schattenhafte DJs trifft?!

Reichlich merkwürdig, aber hört selbst, was das alles bedeuten soll.

Wie immer schönes Wochenende und viel Spaß!

2 Gedanken zu „Folge 127 – TNG – Der unbekannte Schatten“

  1. Hallo Anja, Hallo Chris!

    Ich stimme euch bei der Bewertung von “Identity Crisis / Der unbekannte Schatten” zu. Ich hatte gehofft, dass ihr sie mögt, weil wir dann mehr diskutieren könnten! 😉

    Schon der englische Originaltitel “Identity Crisis” macht mir Probleme. Susanna und Geordi sollen hier jeweils eine Identitätskrise erleben, weil sie sich in die unbekannte Spezies verwandeln. Diese Spezies handelt aber rein instinktgesteuert. Darum besitzen sie wahrscheinlich keine höheren kognitiven Fähigkeiten geschweige denn ein Bewusstsein und eine Intelligenz, die bei Menschen zur Ausbildung einer Persönlichkeit und Identität führt. Ash Tyler hat in der 1. DSC-Staffel tatsächlich eine Identitätskrise, weil er nicht weiß, ob er ein Mensch oder ein Klingone ist. Die behauptete Identitätskrise kann ich in dieser TNG-Folge aber nicht erkennen.

    Eine Frage, die mich beschäftigt, lautet: Hat Picard mit seinem Befehl zum Aussetzen einer Bojen im Orbit von Tarchannen III diese außerirdische Spezies ausgerottet? Die Crew weiß, dass sich die Wesen durch “Assimilierung” anderer Humanoider fortpflanzen. Wenn man ihnen diese Möglichkeit verwehrt, sind sie dem Untergang geweiht. Ist das wie B’Elanna sagt “sternenflottig”? Die Spezies stellt zwar eine Gefahr dar, aber das tun Krankheitserreger auch. Trotzdem versucht die Sternenflotte nicht, alle Viren und Bakterien im Universum auszulöschen. Was denkt ihr darüber?

    Star Trek hat einige Episoden, in denen sich Charaktere in andere Spezies verwandeln. Ich finde diese Storys aber nie wirklich gut. Mir fällt spontan nur eine Folge ein, in der ich das als Teil einer komplett durchgeknallten und trashigen Geschichte halbwegs akzeptiere. Weil ich B’Elanna schon erwähnt habe, kommt hier der Link zum aktuellen Podcast von “Wieder Voyager”, in dem eure Kollegen Martha und Kuba genau so eine Folge besprechen:
    https://www.fantastische-wissenschaftlichkeit.de/wieder-voyager-startrek-podcast-135-asche-zu-asche-ashes-to-ashes-s6e18/

    “The Nth Degree / Die Reise ins Ungewisse” ist wie ich finde eine richtig schöne Folge mit einem kleinen Wermutstropfen. Darüber werden wir uns nächste Woche unterhalten! 😀

    LL&P 🖖 👋
    2Voq

    P.S.: Danke für das Übernehmen meines Wertungssystems! 😅

    1. Hi 2Voq,

      Schön der Vergleich zu der Identitätskrise von Ash Tyler/Voq. Auch wenn ich den Charakter anfangs doof fand, musste ich mich an ihn gewöhnen und fand das in der ersten Staffel doch recht gut und glaubhaft umgesetzt. Ich habe immer noch meine Probleme mit der Figur, wie sie ausgearbeitet ist, aber das liegt zumindest nicht am Schauspieler Shazad Latif, der seine Sache wirklich gut macht.

      Böser Gedanke, den du da aussprichst mit dem möglichen Aussterben einer Spezies, wenn man sich nicht assimilieren lassen will. Da kommen Erinnerungen an die Borg hoch, auch wenn man sich denen weit weniger entziehen kann als diesen Wesen. Die haben nicht den Vorteil, einfach rauszugehen und andere “Opfer” zu finden. Rein philosophisch bzw. moralisch haben die sich ungeahnt einen ganz schönen Stolperstein in den Weg gelegt. Wie geht man damit um, einerseits nicht transformiert werden zu wollen (freier Wille und so, “bin doch kein Sozialamt für parasitäre Lebensformen”), andererseits Verständnis für die einzigartige Lebensweise einer Spezies zu haben. Puh, ist wirklich was für Geistesgelehrte.

      Danke für den Podcast-Tip. Ich kenn den flüchtig, habe lange nicht mehr reingeschaut. Man verliert einfach Dinge aus den Augen – danke für diese Erinnerung.

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.