Folge 108 – TNG – The Best of Both Worlds

Letzte Woche noch der Super-Geordi, ist er diese Woche fast kaum zu sehen. Der Gute hat bestimmt Angst, denn die Borg sind nicht die umgänglichsten Zeitgenossen. Ja, sie haben noch eine gehörige Schippe oben drauf gelegt, seitdem wir sie das letzte Mal gesehen haben und sie wollen einen der unseren zu einem der ihren machen.

Seht, bzw. hört selbst und schlaft ihr bitte nicht ein! Viel Spaß!

5 Gedanken zu „Folge 108 – TNG – The Best of Both Worlds“

  1. Hallo Anya, Hallo Chris Rios! 😄

    Danke für die schöne Diskussion über “The Best of Both Worlds”! Kann es sein, dass mit diesem Zweiteiler nicht nur der Cliffhanger, sondern auch der Story Arc Einzug in die Serien der “Neuzeit” hielt? Die 2. Folge der 4. Staffel schließt ja direkt an und Jean-Lucs Begegnung mit den Borg war mMn eine der ersten übergreifenden Storys in STAR TREK. Ja, es gab in TOS schon “The Menagerie” mit dem Rückgriff auf “The Cage” und “The Wrath of Khan” als Fortsetzung von “Space Seed”, aber serientechnisch betrat man mit “The Best of Both Worlds” definitiv Neuland.

    Die Zusammenstellung der Außenteams bei STAR TREK habe ich nie verstanden. Das ist nicht nur in dieser Folge so, sondern generell. Auch bei TOS fällt mir das immer wieder auf.
    OK, sie wollen die besten und erfahrensten Offiziere dabei haben. Trotzdem ist es doch arg dämlich, einfach mal vier Führungsoffiziere auf eine lebensgefährliche Mission zu schicken! Troi sagt es ja: Sie befinden sich im Krieg mit den Borg! Ich habe oft den Eindruck, die jeweiligen Abteilungsleiter (Worf, Dr. Crusher usw.) wären die EINZIGEN qualifizierten Besatzungsmitglieder. Das ist aber nicht der Sinn einer über 1.000 Mann starken Crew. Auch wenn darunter viele Familien und Zivilisten sind, sollte es für einen Offizier doch selbstverständlich sein, Mitglieder aus seiner Abteilung auszuwählen und auf eine Mission zu schicken. Seltsam, dass wir meistens nur die Brückenoffiziere zu Gesicht bekommen.

    Chris, wurde die Sache mit der Modulation der Phaserfrequenzen später eigentlich wieder erwähnt? Ich kann mich nicht dran erinnern! Die “Borg-Expertin” Shelby finde ich auch merkwürdig. Wie kann die Sternenflotte Experten ausbilden, obwohl “Q Who” die erste Begegnung mit den Borg war? Oder war es das vielleicht gar nicht? 😱 Warum wird die Crew nicht stutzig? Na ja, man kann es sich wahrscheinlich irgendwie erklären.

    Die Szene, in der Worf gegen das Kraftfeld rennt, finde ich lustig. Typisch Klingonen, die wollen immer mit dem Kopf durch die Wand! 😅 Wie war das noch gleich in “Peak Performance”? Wer unterlegen ist, wendet eine List an? 🤔🤣 Da hat sich der große Krieger aber nicht mit Ruhm bekleckert…

    Das hört sich schon wieder alles sehr negativ an, aber grundsätzlich stimme ich euch bei der Bewertung zu. Ich freue mich auf euer Staffel-Review am nächsten Freitag!

    LG 🖖 👋

    2Voq

    1. Hi 2Voq,

      Mit den Story-Arcs hast du definitiv recht! Die Sache mit “The Menagerie” war auch nur entstanden, weil Roddenberry das bereits vorhandene Material gerne nutzen wollte und “The Cage” sonst umsonst gewesen wäre. Außerdem spart es Geld für Neudrehs, ohne dass es ein Fan zur damaligen Zeit bemerkt hätte.
      Über die Außenteams müssen wir nicht viel reden, da hast du absolut Recht! Zum einen frage ich mich immer wieder, wieso sie einen Historiker für das 20. Jahrhundert an Bord haben/hatten (siehe “The Big Goodbye”) und was der den ganzen Tag macht. Natürlich wollen sie damit den Maincast immer wieder toll in Szene setzen, aber serienlogisch betrachtet grenzt es an ein Wunder, dass vom Maincast nicht ständig einer stirbt. Die schützen sich nicht, man hört selten was von einem Atmosphären-Check und im Allgemeinen gehen sie oft naiv wie kleine Kinder auf diese Missionen.

      2Voq, ich meine in Voyager wird ab und zu vom Remodulieren der Schilde gesprochen, aber in TNG wird da nix mehr von gesagt. Bei den kommenden Borg-Begegnungen liegt der Fokus da weniger auf dem Technischen, wenn ich mich da richtig erinnere. Falls du mit deinem Borg-Experten-Wissen auf die Raven andeuten wolltest…. öhöm, räusper, … naja, da wird ganz arg an der Logik bzw. der Kontiniutät gebogen und gezogen.

      So weit erstmal von unserer Seite. Bleib, wie immer, gesund und LLAP.

      LG
      Chris

      1. Hi Chris,

        auch euch beiden wünsche ich Gesundheit und eine gute Zeit! Lest immer die Schriften von Surak. Wie ich aus PICARD erfahren habe, kann man damit sogar den Mind Meld lernen…

        LG
        2Voq

        1. Vielen Dank, 2Voq!
          Mind Meld kann ich schon, ist ganz easy, in dem Buch gibt es einen Do-it-Yourself-5-Punkte-Crash-Kurs-Plan, dauert nur 5 Minuten plus ein paar Tage lang üben. Als Android geht es, wie wir gesehen haben, unlängst leichter. Mind Meld ist super, ein großer Spaß für die ganze Familie. Damit lassen sich sogar Monsterpflanzen per Telepathie steuern – einsame Spitze.
          Es fehlt mir nur noch ne praktikable Anleitung, wie ich im Handumdrehen den Nackengriff erlerne, aber da setze ich meine Hoffnungen voll und ganz auf kommenden Freitag!

          LG
          Chris

          PS: Ich habe hier irgendwo etwas Sarkasmus verloren. Wer ihn findet bitte melden, ich brauche den für meine Meditationsübungen.

          1. Hi Chris!

            Andy und Sebastian vom Discovery Panel meinten, dass die Fähigkeit zum Mind Meld biologisch bedingt ist und die Mind Meld-Synth-Frau (ich habe ihren Namen vergessen) absichtlich designt wurde, um das zu können. Jaaa, ok. Schätze ich…
            Die Riesen-Weltraum-Orchideen erinnern mich an die Piranha-Pflanzen in Mario Kart.

            Bin gespannt, wie die Staffel enden wird. Verschenktes Potential gibt es bisher leider schon genug. Die Nostalgie-Boni mit Picard, Hugh, Seven, Bill und Deanna können das nicht ausgleichen, zumal Icheb nur eine kurze Szene hatte und dort auch gleich unnötigerweiße brutal ermordet wurde. Bei Hugh und vielen anderen “XBs” war es nicht besser. 🙁 Begeistern kann mich die Serie jedenfalls nicht.

            Vielleicht ist “NEW TREK” einfach so. Ich schau es mir weiter an und hoffe auf bessere Zeiten. Die Konkurrenz durch andere SciFi-Serien (“The Expanse”, “The Orville”) ist stark und ich fürchte, dass STAR TREK auf der Strecke bleiben wird.

            LG
            2Voq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.